labCORE-Erweiterungen – Hardware-Plattform an spezifische Messaufgaben anpassen

labCORE bietet eine Vielzahl von Hardware- und Software-Erweiterungen. So können Nutzer die Hardware-Plattform flexibel ausbauen und an spezifische Messaufgaben anpassen. Dank dieser Modularität ist labCORE optimal geeignet, um die Sprach- und Audioqualität von Geräten in unterschiedlichen Anwendungsgebieten und mit verschiedenen Übertragungstechnologien zu testen.

Die folgenden Erweiterungen sind verfügbar:

Analoge Module

Draufsicht auf die labCORE-Erweiterung coreOUT-Amp

coreOUT-Amp2 (Code 7720), Leistungsverstärkerkarte

Über die labCORE-Erweiterung coreOUT-Amp2 stehen zwei separate Leistungsverstärker mit je 20 Watt RMS (Class-D-Technologie) zur Verfügung. Eine Karte ermöglicht somit den gleichzeitigen Betrieb beispielsweise von zwei Mündern eines Kunstkopfes oder zwei Lautsprecher-Treibern – z. B. für In-Car-Communication-Tests oder akustisch-zu-akustisch (Ende-zu-Ende) Tests. labCORE unterstützt maximal zwei coreOUT-Amp2-Karten. coreOUT-Amp2 setzt coreBUS voraus.

Draufsicht auf die labCORE-Erweiterung coreIN-Mic4

coreIN-Mic4 (Code 7730), Mikrofon-Eingangskarte

Die labCORE-Erweiterung coreIN-Mic4 bietet vier LEMO 7-polige Mikrofoneingänge für extern polarisierte Mikrofone und unterstützt TEDS. Mit dieser Karte ermöglicht labCORE sowohl den gleichzeitigen Anschluss der Ohren eines Kunstkopf-Messsystems als auch von Messmikrofonen. coreIN-Mic4 setzt coreBUS voraus.

Draufsicht auf die labCORE-Erweiterung coreIN-ICP4

coreIN-ICP4 (Code 7735), ICP®-Eingangskarte

Die labCORE-Erweiterung coreIN-ICP4 bietet vier hochpräzise, rauscharme analoge Eingangskanäle für vorpolarisierte ICP®-Sensoren, z. B. ICP®-Mikrofone. Jeder der vier Eingänge unterstützt TEDS für den Datenaustausch mit dem angeschlossenen Sensor. Die BNC-Anschlüsse sorgen für eine einfache und sichere Verbindung. Zu den wesentlichen Leistungsmerkamlen von coreIN-IPC4 zählen das extrem niedrige Eigenrauschen der integrierten konstanten Stromversorgung sowie die Masseerkennung (GND-Sensing-Technologie) für hohe Widerstandsfähigkeit gegen Grundrauschen. labCORE unterstützt bis zu fünf coreIN-ICP4-Karten. coreIN-ICP4 setzt coreBUS voraus.

Draufsicht auf die labCORE-Erweiterung coreOUT-A2

coreOUT-A2 (Code 7750), Analoge Ausgangskarte

Die labCORE-Erweiterung coreOUT-A2 bietet zwei hochpräzise und rauscharme analoge Ausgangskanäle. Jeder Ausgang verfügt über einen XLR- und BNC-Anschluss und liefert entweder ein symmetrisches oder ein unsymmetrisches Signal. Die Karte bietet einen THD+N von mindestens -114 dB und ein S/N von mindestens 118 dB. Weitere Merkmale:

  • coreOUT-A2 verfügt über servo-symmetrische Ausgänge
  • Der Ausgangspegelbereich ist auf vier verschiedene Maximalpegel zwischen -10 dB und +18 dB einstellbar, um den Betriebsbereich für beliebige Messszenarien abzudecken
  • Mit Hilfe einer internen Referenz kann die Impedanz eines über den BNC-Anschluss angeschlossenen Systems ermittelt werden

Aufgrund seiner herausragenden Eigenschaften ist coreOUT-A2 ideal, um Audiosysteme zu analysieren. coreOUT-A2 setzt coreBUS voraus.

Draufsicht auf die labCORE-Erweiterung coreIN-A2

coreIN-A2 (Code 7760), Analoge Eingangskarte

Die labCORE-Erweiterung coreIN-A2 bietet zwei analoge Eingangskanäle. Jeder Eingang verfügt über einen XLR- und einen BNC-Anschluss. Beide Eingänge zeichnen sich durch höchste Signalpräzision aus, was durch geringste Verzerrung und geringstes Eigenrauschen erzielt wird. coreIN-A2 bietet ein THD+N von -115 dB. Weitere Merkmale:

  • Bootstrapping: Die Impedanzen der Eingänge werden automatisch auf die asymmetrischen Impedanzen der Anschlusskabel (BNC/XLR) angepasst
  • Gleichtaktunterdrückung: Mittels differentieller Eingangsmessung werden Gleichtaktstörungen wirkungsvoll unterdrückt, dies führt zu einem Störabstand von 118 dB(A)
  • Unabhängige AC/DC-Verstärkung: Für den AC- und DC-Pfad lassen sich verschiedene Verstärkungen einstellen, um eine ideale Signalanalyse zu ermöglichen

Aufgrund seiner herausragenden Eigenschaften ist coreIN-A2 perfekt für anspruchsvolle Audio-Analysen geeignet. coreIN-A2 setzt coreBUS voraus.


Digital und Schnittstellen

coreIP-AMR (Code 7772), AMR-Erweiterung

coreIP-AMR ist eine Hardware-Erweiterung von coreIP. Es stellt die zusätzlichen Codecs AMR-NB, AMR-WB (G.722.2) und GSM Enhanced Full Rate zur Verfügung. coreIP-AMR setzt coreIP voraus.

Draufsicht auf die labCORE-Erweiterung coreBUS

coreBUS (Code 7710), I/O-Bus-Mainboard

Die labCORE-Erweiterung coreBUS dient als Schnittstelle zwischen der Hauptplatine des Basisgeräts und den optionalen Steckkarten. labCORE bietet Platz für maximal zehn Steckkarten.

 

Draufsicht auf die labCORE-Erweiterung coreA2B

coreA2B (Code 7790), A2B®-Erweiterung

Die labCORE-Erweiterung coreA2B ermöglicht Zugriff auf den Automotive Audio Bus A2B® (entwickelt von Analog Devices), um das gesamte Netzwerk oder einzelne Geräte zu testen und zu optimieren. Zusätzlich zum Betrieb als Master- oder Slave-Knoten sowie dem passiven „Mithören“, bietet coreA2B die einzigartige Eigenschaft des Proxy-Modes, bei dem es die volle Kontrolle über alle Daten auf dem Bus erhält. coreA2B setzt coreBUS voraus.

Draufsicht auf die labCORE-Erweiterung coreBT

coreBT (Code 7780), Bluetooth®-Erweiterung

Mit der labCORE-Erweiterung coreBT wird die Hardware-Plattform zum Access Point für akustische und elektrische Messungen von Sprach- und Audiogeräten mit Bluetooth-Technologie (Mobiltelefone, Headsets, Kopfhörer, Freisprechgeräte, Bluetooth-Lautsprecher). coreBT zeichnet sich unter anderem dadurch aus, AT-Commands wie „NREC Off“ (Noise Reduction and Echo Cancellation Off) senden zu können. So lassen sich alle im Telefon integrierten Funktionen zur Echounterdrückung und Geräuschdämmung aktivieren/deaktivieren. Dies ist ein elementares Feature, um im Labor einen definierten Zustand für Messungen im Auto zu simulieren.

coreBT-EXT (Code 7781), Bluetooth®-Erweiterung

coreBT-EXT ist eine Software-Erweiterung für coreBT. Sie beinhaltet die Wideband-Fähigkeit für Freisprechprofile (mSBC-codec) und den Qualcomm® aptX™ Audiocodec für A2DP-Profile. coreBT-EXT setzt coreBT voraus.


Software-Erweiterungen

coreBEQ (Code 7740), Binaurale Entzerrung

Mit der Software-Erweiterung coreBEQ kann labCORE die binauralen Ohrsimulatoren des HEAD acoustics Kunstkopfes entzerren. Die Erweiterung besteht aus Entzerrungsfiltern für einen vom Nutzer ausgewählten Kunstkopf.

coreBEQ-Add (Code 7741), Zusätzliche binaurale Entzerrung

Die Software-Erweiterung coreBEQ-Add stellt Entzerrungsfilter für jeweils einen zusätzlichen vom Kunden ausgewählten Kunstkopf zur Verfügung. coreBEQ-Add setzt coreBEQ voraus.

coreIP (Code 7770), Voice-over-IP-Erweiterung

Mit der labCORE-Erweiterung coreIP wird die Hardware-Plattform zum Referenzgateway, um die Sprachqualität von IP-basierten Kommunikationsgeräten wie VoIP- oder VoLTE-Telefonen zu messen. coreIP bietet einen integrierten VoIP-SIP-Client und RTP. Es unterstützt alle gängigen Sprachcodecs. Weitere anspruchsvolle Codecs sind als zusätzliche Erweiterung verfügbar.

coreIP-IMP (Code 7771), Erweiterung um VoIP-Impairments

Die labCORE-Erweiterung coreIP-IMP ergänzt coreIP um die Funktion, gezielt einzelne Pakete zu verzögern oder zu verwerfen. Somit lassen sich unterschiedliche Netzwerk-Eigenschaften wie Jitter, Delay und Paketverlust simulieren. Die Bedingungen während der Messungen sind reproduzierbar, sogar bei aktivierter Discontinuous Transmission (DTX) / Silent Compression. coreIP-IMP setzt coreIP voraus.

coreIP-EVS (Code 7773), EVS-Erweiterung

coreIP-EVS ist die Software-Erweiterung EVS (Enhanced Voice Services). Es unterstützt alle spezifizierten Bandbreiten von Narrowband bis Fullband mit allen Bitraten und Modi (inkl. AMR-WB-Interoperable-Mode). coreIP-EVS setzt coreIP voraus.

coreIP-OPUS (Code 7774), OPUS-Erweiterung

Die labCORE-Erweiterung coreIP-OPUS erweitert coreIP um den Sprach- und Audiocodec Opus, sowohl in Mono- als auch in Stereo-Audio. coreIP-OPUS setzt coreIP voraus.

Relevante Produkte

Modular & skalierbar
labCORE
(7700)
Telecom & Audio
ACQUA
(6810)
Telecom & Audio
ACQUA-Standards
Telecom & Audio
VoCAS
(6985)
Kunstköpfe
HMS II.3
(1230)
Kunstköpfe
HMS II.3-LN
(1230.3)
Kunstköpfe
HMS II.6
(1389)