In allen Aspekten aHEAD

Bei HEAD acoustics haben wir uns schon mit sämtlichen Aspekten der Sprachkommunikation befasst, lange bevor diese im Fokus von Herstellern und Netzbetreibern standen. Wir haben aufkommende, technologische Möglichkeiten untersucht und über den Einfluss von Signalverarbeitung auf die menschliche Wahrnehmung geforscht.

 

Was damals niemand ahnen konnte

Mein Interesse an Musik, Audio- und Tonstudiotechnik hat mich zur Akustik gebracht. Mich im Rahmen meiner Promotion mit den Themen „Sprachverständlichkeit“ und „Freisprechen“ zu befassen – damals noch im streng regulierten Umfeld der Deutschen Post, beschränkt auf eine von HiFi weit entfernten Bandbreite von 3,4 kHz – erschien mir als Bruch. Rückblickend habe ich dieser intensiven Auseinandersetzung meine bis heute andauernde Begeisterung für diese Themen zu verdanken und die Faszination dafür, wie es in Kooperation gelingen konnte, ein weltweit funktionierendes Netz zu schaffen – über Grenzen und Ideologien hinweg.

Damals konnte niemand ahnen, dass nach der analogen Schmalbandtelefonie mit rasanter Geschwindigkeit neue Technologien zum Einsatz kommen sollten, Latenzzeiten in der Kommunikation ein Thema werden würden, die Qualität der Signalverarbeitung in Endgeräten plötzlich von entscheidender Bedeutung sein würden u.v.a.m.

 

Vor der Zeit

Mit der Einführung der digitalen Mobilfunknetze und der Umstellung auf VoIP wurden die Gegenstände unserer Forschungs- und Entwicklungsarbeit und die daraus hervorgegangene Mess- und Analysetechnologie auch im übertragenden Sinne plötzlich „Standard“: Viele unserer Ideen und daraus resultierenden Verfahren wurden publik und standardisiert. Analog dazu widmen wir uns heute dem Thema „Smart Home“.

Unserem Ziel, „aHEAD“ zu sein, sind wir dabei immer treu geblieben. Es geht uns nach wie vor darum, innovative Möglichkeiten der Optimierung von Kommunikationseinrichtungen aller Art zu bieten, um technologisch eine möglichst naturgetreue Kommunikation zwischen Menschen nachbilden zu können. Mehr noch, wir wollen auch dazu beitragen, die Qualität von Mensch-Maschine-Kommunikation auf ein neues Niveau zu heben.

 

Authentische Kommunikation ist das Ziel 

Für mich persönlich sind wir meinen Idealvorstellungen ein gutes Stück nähergekommen: Unter guten Voraussetzungen können wir heutzutage tatsächlich in HiFi-Qualität telefonieren. Mit dem besonderen Know-how unseres hochqualifizierten Teams werden wir unser Portfolio dahingehend erweitern können, dass es für sämtliche denkbaren Anwendungsfälle von Geräten und Konfigurationen genutzt werden wird – so komplex die Herausforderungen auch sein mögen. Unser Ziel ist kein geringeres, als Kommunikation jedweder Art zu einem akustisch authentischen Erlebnis zu machen und neue Sprachtechnologien in ähnlicher Weise zu unterstützen, wie seit unseren Anfängen die Telefonie.

zurück